Bundesfreiwilligendiens bei Lyra e. V.

Im Bundesfreiwilligendienst (BFD) engagieren sich Frauen und Männer (als sog. Bufdis oder Bundesfreiwillige) für das Allgemeinwohl, insbesondere im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich sowie im Bereich des Sports, der Integration und des Zivil- und Katastrophenschutzes (§ 1 BFDG). Er ist 2011 als Initiative zur freiwilligen, gemeinnützigen und unentgeltlichen Arbeit in Deutschland eingeführt worden. Der Bundesfreiwilligendienst wurde von der Bundesregierung als Reaktion auf die Aussetzung der Wehrpflicht 2011 und damit auch des Zivildienstes geschaffen. Er soll die bestehenden Freiwilligendienste Freiwilliges Soziales Jahr und Freiwilliges Ökologisches Jahr ergänzen und das bürgerschaftliche Engagement fördern. Ziel ist es unter anderem auch, das Konzept des Freiwilligendienstes auf eine breitere gesellschaftliche Basis zu stellen, da der Bundesfreiwilligendienst auch für Erwachsene über 27 Jahre offen ist.

Das Projekt "Neue Heimat"

Unser Anliegen ist es, Menschen schnell und unkompliziert Hilfestellungen zu bieten. Genau hier setzt unser Projekt „NEUE HEIMAT“ an. Das Verstetigen der vorhandenen Angebote, die Weiterentwicklung dieser Angebote sowie Entwicklung von neuen Angeboten soll den soziale Frieden in unserem bunten Lichtenberg in Zukunft bewahren helfen.

Multiplikatorenschulungen

Im Integrationsprozess von (Neu-)Zugewanderten kommt dem bürgerschaftlichen Engagement eine bedeutende Rolle zu. Damit sich Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ehrenamtlich engagieren können, bedarf es entsprechender Angebote zur Qualifizierung und Weiterbildung. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) fördert daher ein- oder mehrtägige Multiplikatorenschulungen.