Multiplikatorenschulungen

Im Integrationsprozess von (Neu-)Zugewanderten kommt dem bürgerschaftlichen Engagement eine bedeutende Rolle zu. Damit sich Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ehrenamtlich engagieren können, bedarf es entsprechender Angebote zur Qualifizierung und Weiterbildung. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) fördert daher ein- oder mehrtägige Multiplikatorenschulungen.

Projektname: Ehrenamt Netzwerk 2013  
Projektträger: Integrationshaus Lyra e.V.  
Förderung durch: Bamf - BMI– Bundesamt für Migration und Flüchtlinge  
Projektdauer:  6 Monate  
Beendet: 31. Dezember 2013  

Das Projekt „Ehrenamt Netzwerk PLUS - 2013“ wurde mit dem Ziel der Weiterqualifizierung von aktiven Vereinsmitgliedern durch Multiplikatorenschulungen zur Förderung der Vereinsarbeit durchgeführt und erfolgreich abgeschlossen.

Kernziele des Projektes

  1. Öffentlichkeitsarbeit mit neuen Internet Kommunikationsplattformen und gezieltes verwenden von Internet und Informationsbeschaffung
  2. Vorteile von Kooperationen mit anderen Organisationen und Nutzen von Synergien, sowie gezieltes einsetzen  von Multiplikatoren
  3. interkulturelles Projektmanagement
  4. Planung und Durchführung von Podiumsdiskussionen
  5. Effiziente Vereinsorganisation und konkrete Ausarbeitung von zukunftsorientierten Netzwerken.
  6. Erstellung von Verteilern und Datenbanken

Ziel 1

Verbesserung der Netzwerkarbeit, Fixierung der Inhalte der Zusammenarbeit und Professionalisierung der Arbeitsablaufe.

Die aktiven Mitarbeiter im Verein haben verstanden, wie wichtig es ist die Synergien von Partnern richtig zu nutzen, auch den Partner gut zu kennen um die Partnerschaft erfolgreich zu gestalten. Die Schärfung eigenen Profils ist auch von enormer Bedeutung um die Netzwerke die schon bestehen zu erweitern und zu verbessern. Auch klare Aufgaben und Ziele sind wesentliche Bestandteile der Zusammenarbeit in den Netzwerken.

Ziel 2

Die aktiven Mitarbeiter im Verein sollen verstehen, dass ihr Engagement sehr wichtig ist und real dazu beiträgt, die Deutschen aus Russland in die Gesellschaft zu integrieren.

Alle Teilnehmer der Schulung sind weiterhin aktive Gestalter im Vereinsleben. Neue Ideen wurden auch entwickelt und werden umgesetzt. Wie z. B. das neue Jugend- und Bildungsforum im Rahmen der Deutsch Russischen Festtage. Auch die Verbesserung des Angebotes aus dem Verein und die Ausweitung der Angebote in Richtung Sport und Bildung. Die Teilnehmer haben verstanden, dass Sie die Möglichkeit haben den Prozess aktiv mitzugestalten und Veränderungen zu schaffen.

Ziel 3

Förderung der aktiven Mitglieder und Aufbau von neuen Qualifizierten Mitstreiter im Verein.

In Laufe der Schulung wurde uns klar, dass wir noch nicht alle Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit den Job- Centren und Jugendringen ausgeschöpft haben. Dazu haben wir Gespräche mit den Stellen durchgeführt, so dass zusätzliche finanzierungsmöglichkeiten entstanden sind, das gab den Teilnehmern Sicherheit. Gleichzeitig entwickelte sich eine Art positive Mundpropaganda und wir bekammen Anfragen von Menschen, die in ihren Bereichen sehr gut sind. Z. B. Theaterstudio und Vokalseminare, wir gründeten ein Chor und entwickelten Lesungen von russlanddeutschen Schriftstellern. Zur Zeit entwickeln wir einen Frauen Club und bieten Nachhilfe für Kinder an.

Tags: Lyra, Förderung, Projekte, Berlin, Multiplikatoren, Schulungen, BAMF, BMI, MPS